Angaben zur Vita

Prof. Dr. Wolfgang Jantzen, Freiligrathstr. 32
D-28211 Bremen
Tel. ++49(0)421-43480849; Fax: 43480854, mobil: 0177-7585856; E-mail: basaglia@t-online.de

Geb. 1941, Abitur 1963. Studium ab 1963 an den Universitäten Gießen und Marburg. (Abschlüsse: Lehramt Grund- Haupt und Realschulen, Wahlfach Sport; Diplom in Psychologie; Lehramt Sonderschulen Fachrichtungen Lernbehinderte und Sprachbehinderte). 1972 Promotion in Erziehungswissenschaft, Nebenfächer Psychologie und Soziologie, in Marburg. 1966 - 1971 Lehrer an einer Schule für Lernbehinderte in Lich/Oberh.; 1971 - 1974 Studienrat i.H. am Institut für Sonderpädagogik der Universität Marburg (Schwerpunkte: Sozialpädagogik, sonderpäd. Diagnostik). Ab Mai 1974 Prof. für Behindertenpädagogik an der Universität Bremen. Schwerpunkt: Allgemeine Behindertenpädagogik. Aufbau des Lehramtstudiengangs (Beginn 1974) und des Diplomstudienganges Behindertenpädagogik (Beginn 1985).Lehraufträge an verschiedenen Universitäten.

Oktober 1987 - März 1988: Wilhelm-Wundt-Professor für Psychologie an der Karl-Marx-Universität Leipzig.

Vorsitzender der Luria-Gesellschaft - Verein zur Förderung der wissenschaftlichen Grundlegung der Rehabilitation hirngeschädigter Menschen e.V. von 1987 – 2008; erneut 2. Vorsitzender ab 2011

Ab August 2006 im Ruhestand

2010 Forschungsgastprofessur am Centro de Educação e Ciências Humanas/CECH/UFSCAR, São Carlos, Brasilien im Rahmen eines Forschungsprojektes über den Beitrag der Tätigkeitstheorie zur Literarisierung indianischer Völker mit Gastvorträgen an Universitäten in São Carlos und Brasilia sowie 5 Wochen Forschungsaufenthalt in Amazonien (Alto Rio Negro und Rio Içana).

 

Wichtigste Buchpublikationen:

- Sozialisation und Behinderung. Gießen: Focus 1974
- Grundriss einer allgemeinen Psychopathologie und Psychotherapie. Köln: PRV 1979
- Sozialgeschichte des Behindertenbetreuungswesens. München: Juventa 1982
- Allgemeine Behindertenpädagogik Bd. I und II. Weinheim: Beltz 1987 (1992²), 1990; Neuauflage in einem Band: Berlin: Lehmans Media 2007
- Psychologischer Materialismus, Tätigkeitstheorie, Marxistische Anthropologie. Berlin: Argument-Verlag 1991
- Am Anfang war der Sinn - Zur Naturgeschichte, Philosophie und Psychologie von Tätigkeit, Sinn und Dialog. Marburg: BdWi Verlag1994; erneut Berlin: Lehmanns Media 2012
- Die Zeit ist aus den Fugen. Marburg: BdWi-Verlag 1998
- „... die da dürstet nach der Gerechtigkeit“ - Deinstitutionalisierung in einer Großeinrichtung der Behindertenhilfe. Berlin: Edition Marhold 2003.

- Materialistische Anthropologie und postmoderne Ethik. Methodologische Studien. Köln: Pahl-Rugenstein-Nachfolger 2004

- „Es kommt darauf an, sich zu verändern ...“ - Zur Methodologie und Praxis rehistorisierender Diagnostik und Intervention. Gießen: Psychosozial-Verlag 2005

- "Kulturhistorische Psychologie heute - Methodologische Erkundungen zu L.S. Vygotskij". Berlin: Lehmanns Media: 2008

 

Hrsg. bzw. Mitherausgeber u.a. von:
- Jahrbuch für Psychopathologie und Psychotherapie. 1980 bis 1993 (zus. mit G. Feuser)
- Demokratische Erziehung 1985-1987
- Die neuronalen Verstrickungen des Bewußtseins. Zur Aktualität von Alexander Lurijas Neuropsychologie. Münster: Lit 1993
- Diagnostik als Rehistorisierung (mit W. Lanwer-Koppelin). Berlin: Spiess 1996, erneut Berlin: Lehmans Media 2012
- Qualitätssicherung und Deinstitutionalisierung - Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden (mit L. Lanwer-Koppelin und Kristina Schulz). Berlin. Spiess 1999.
- Jeder Mensch kann lernen - Perspektiven einer kulturhistorischen (Behinderten-)Pädagogik. Neuwied, Berlin (Luchterhand) 2001
- Alexandr R. Lurija: Kulturhistorische Humanwissenschaft. Berlin (Pro Business) 2002
- zusammen mit B. Siebert: „Ein Diamant schleift den anderen“ - Evald Vasilevič Il’enkov und die Tätigkeitstheorie. Berlin (Lehmanns) 2003
-
Gehirn, Geschichte und Gesellschaft. Die Neuropsychologie Alexandr R. Lurijas (1902 – 1977). Berlin: Lehmans Media 2004
- Die Schule Gal’perins -Tätigkeitstheoretische Beiträge zum Begriffserwerb im Vor- und Grundschulalter. Berlin: Lehmans Media 2004

- Kulturhistorische Didaktik – Rezeption und Weiterentwicklung in Europa und Lateinamerika. Berlin: Lehmans Media 2012


Gegenwärtige Arbeitsschwerpunkte u.a.:
- Philosophie, Soziologie und (Neuro)-Psychologie der Intersubjektivität. Ziel ist es, eine allgemeine Theorie sozialer, intersubjektiver Räume zu entwickeln, von denen Vygotskijs Zone der nächsten Entwicklung ein fundamentaler Spezialfall ist, dessen Aufhellung die elementare Einheit pädagogischer Prozesse zu liefern verspricht.

- Politische Philosophie der Behinderung;

- Gesamtherausgabe des Enzyklopädischen Handbuchs der Behindertenpädagogik „Behinderung, Bildung, Partizipation“ in 10 Bänden.